Ingenieur360

Stromerzeugung durch Schallwellen

Schallwellen zur StromerzeugungChinesischen Forschern der Chongqing Universität ist es erstmals gelungen, einen akustischen Generator mit variabler Frequenzeinstellung zu betreiben.

Das Schallwellen grundsätzlich zur Erzeugung geringer Stromspannungen genutzt werden können, ist seit längerem bekannt. Doch waren bisher feste Schallfrequenzen notwendig, um ausreichend Schwingung zu erzeugen. Die chinesischen Wissenschaftler montierten für ihre in der Fachzeitschrift „Applied Physics Letters“ veröffentlichte Studie ein Piezoelement aus Blei-Zirkonat-Titanat auf eine dünne Scheibe in einem Zylinder, der die Schallwellen aufnimmt und die Scheibe entsprechend in Schwingung versetzt. Das Piezoelement konnte auf diese Weise Stromspannungen von bis zu 1,6 Volt und mehreren Mikrowatt Leistung erzeugen.

Über einen Regler konnten die Wissenschaftler die Schwingungen des Frequenzbereichs von 1100 bis 1400 Hertz nutzen. Damit erbrachten sie den Beweis, dass sich akustische Generatoren grundsätzlich flexibel an verschiedene Schallquellen ausrichten lassen.

Technik ist für Alltagsnutzung noch zu teuer

Denkbare Anwendungsmöglichkeiten für solche Generatoren seien etwa Umweltsensoren, die aufgrund ihres abgelegenen Standortes eine autarke Energieversorgung benötigten. Ob das Prinzip akustischer Generatoren allerdings überhaupt eine Chance auf dem Markt hätte, ist insbesondere aufgrund der relativ hohen Herstellungskosten im Gegensatz zum günstigen Akkubetrieb eher fraglich.

Foto: © beholdereye – Fotolia.com