Ingenieur360

Ratgeber Bau: die richtigen Fenster

FensterDer Aufwand, den die Fensterauswahl mit sich bringt, sollte nicht unterschätzt werden. Die zahlreichen Möglichkeiten lassen so Manche verzweifeln. Der Einsatz von passenden Fenstern ist jedoch sehr wichtig. Nicht zu Unrecht werden sie als „die Augen zur Welt“ bezeichnet. Fenster machen erst den herrlichen Ausblick aus unserem Haus möglich und lassen ebenso Sonne und Licht in das Haus hinein. Polnische Fenster sind eine besonders günstige Alternative mit hoher Qualität.

Wenn Sie sich noch in der Bauphase befinden, sollten Sie sich zunächst für eine passende Größe entscheiden. Die Mindestgröße eines Fensters ist in Deutschland gesetzlich geregelt. Nach oben hinaus haben Sie jedoch freie Wahl. Anschließend liegen Entscheidungen über die Art der Verglasung, das Material und der verschiedenen Öffnungsmechanismen und Gestaltungsmöglichkeiten vor Ihnen. Bezüglich der Verglasung können Sie zwischen Einfachverglasung, Doppelverglasung und Dreifachverglasung wählen. Um Wärme und Energie im Haus speichern zu können, ist mindestens eine Doppelverglasung notwendig. Wer ein Energiesparhaus baut, benötigt sogar eine Dreifachverglasung, um eine Einstufung als Energiesparhaus zu erreichen.

Je nach Raum und dessen Anforderungen stehen verschiedenen Öffnungsmöglichkeiten zur Verfügung. Während in einigen Räumen Festverglasungen ohne Öffnungsmöglichkeiten ausreichen, sind in Räumen wie Schlaf und Wohnzimmer ein Schiebefenster, Drehfenster, Dreh-Kipp-Fenster oder Klappfenster sinnvoll. Selbstverständlich bieten Fenster, die sich kippen sowie gänzlich öffnen lassen den höchsten Nutzerkomfort. Grade in Schlafzimmern ist es wichtig, die Möglichkeit zum Stoßlüften zu haben. Verzichten Sie daher dort nicht auf ein Fenster, dass sich gänzlich öffnen lässt.
Es gibt mehrere Materialien der Fensterrahmen, die alle ihre Vor- und Nachteile haben. Die traditionellen Holzrahmen haben in den letzten Jahren an Beliebtheit verloren. Ein möglicher Grund dafür ist der hohe Wartungsaufwand, da die Versieglung der Oberfläche schnell abnutzt, muss diese regelmäßig erneuert werden. Kunststofffenster sind weniger aufwendig in der Wartung und sehr langlebig. Da sich Kunststoff beliebig einfärben lässt, werden die Fensterrahmen in zahlreichen Designs und Farben angeboten und können in verschiedenen Formen gestaltet werden. Somit kann jeder Kundenwunsch erfüllt werden.

Zuletzt bietet die Gestaltung des Fensters viele Alternativen. Denn heutzutage wird sehr viel mehr angeboten, als ein einfaches weißes Fenster. Sogar der Holz-Look kann bei Kunststofffenstern ermöglicht werden, indem die Fenster sorgfältig eingefärbt werden, dass sie kaum von einem echten Holzfenster zu unterscheiden sind. Die Fensterrahmen können außerdem ganz einfach in Ihrer Lieblingsfarbe und passend zum Raum eingefärbt werden. Fensteranbieter bieten dafür verschiedene Lackfarben und Lasuren an. Aber auch ein schlichtes Fenster kann wunderbar in einem Raum wirken, wenn dieses mit Gardinen dekoriert wird.