Ingenieur360

Leitfähige Tinte für Sensoren auf Textilien

leitfähige TinteWissenschaftler des Departement of Electric and Electronic Engineering der Universität Tokio haben einem Bericht des Fachmagazins Nature Communications zufolge eine leitfähige und dehnbare Tinte entwickelt, mit der elektrische Verbindungen auf Textilien realisiert werden können.

Entsprechende Sensoren kommen vor allem im medizinischen Bereich zur Anwendung, werden jedoch verstärkt auch für Sporttextilien genutzt. Bislang müssen die Verbindungen jedoch auf relativ starre Träger aufgebracht werden, um auch bei Bewegung des Trägers noch ihre Funktion erfüllen zu können.

Die japanischen Forscher haben jedoch eine Tinte aus Silberflocken, organischem Lösungsmittel, Fluor-Kautschuk und Fluor-Tensiden hergestellt, die extrem dehnbar ist und sich dementsprechend der Bewegung anpassen kann.

Selbst bei Dehnung der Schaltkreise auf das Dreifache der ursprünglichen Größe, behalten diese ihre hohe elektrische Leitfähigkeit bei. Auch eine beidseitige Bedruckung von Textilien ist mit der speziellen Tinte möglich, etwa für den Einsatz von textilen Manschetten für Sportler, mit denen die Muskelaktivität des Sportlers auf der Haut gemessen werden kann.

Ein weiterer großer Vorteil gegenüber bisherigen Fertigungsverfahren besteht zudem darin, dass die druckbare Elektronik in nur einem einzigen Arbeitsgang aufgetragen werden kann. Dadurch verringern sich die Herstellungskosten sowie die benötigte Produktionszeit erheblich.

Bildquelle: Christoph Froning / pixelio.de

Tagged as: , ,